Sonntag, 25. April 2010

Blau gemacht

Gestern hatte ich nach Monaten mal wieder Lust zum Färben. Die Farben waren eh schon angerührt und mussten/müssen schleunigst aufgebraucht werden.

In natur hatte ich nur noch Merino/Seide-Mischung oder Wensleydale als Kammzug zur Auswahl. Ich entschied mich für die Wensleydale, da ich bißchen experimentieren wollte und mir die Seide-Mischung zu kostbar war.
Nun ist die Wensleydale auch nicht billig, also eigentlich kein Argument. Aber was ich nicht bedachte: ich habe noch nie mit dieser Wolle gefilzt und nur hin und wieder gelesen, dass sie schwer zu filzen sei. Nach dem Färben wird das sicher NICHT besser. Das wäre ein Argument gewesen, die Seidemischung zu wählen.
Schließlich habe ich auch noch nie gefärbte Wensleydale im Kammzug zu kaufen gesehen. Das ist mir aber erst wieder eingefallen, als ich die ungefärbte Wolle nach dem Einweichen aus dem Becken holte. Sie schien mir schon jetzt etwas verfilzt. Und tatsächlich ist sie während der Färbeprozedur noch ein bißchen angefilzt.

Jetzt gefällt sie mir sehr gut, aber ich bin gespannt, wie sich das Färben auf ihr Filzverhalten ausgewirkt hat.


Nach dem Spülen im Becken


Getrocknet und gewickelt

Ich habe diese Farbpalette gewählt, weil ich eventuell beim "2. Internationalen Filztag" teilnehmen möchte, wo die Farben auf gelb-grün-blau beschränkt sind. (Außerdem liebe ich diese Blau-Grün-Mischungen, wie praktisch).
Allerdings finde ich keine Infos dazu und mein Englisch ist auch nicht das Beste. Es gibt zwar Beiträge auf facebook, aber die betreffen nicht den Ablauf der Aktion. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, der letztes Jahr schon teilgenommen hat?
Ich glaube es soweit verstanden zu haben, dass man eine (x-beliebige?) Filzarbeit zum Farbthema anfertigt und dann (nur?) Fotos davon an die Veranstalterinnen schickt. Anzahl der Werke begrenzt? 

So, und nun geht's wieder zu den Farbtöpfen, Blau ist allerdings aufgebraucht. Aber andere Farben sind auch schön, gelle?

Kommentare:

  1. ja, so ist das in etwa beim internationalen filztag. die eigentliche aufgabestellung ist zusätzlich aber auch noch, dass du mit deinem filzwerk irgend eine aktion machst, wo du andere menschen auf das filzhandwerk aufmerksam machen kannst. sei's dass du einen anlass organisierst, wie offenes atelier, filzausstellung, filzen in der schule,altersheim usw.
    einen speziellen event mit einbezug von anderen filzerinnen, anderen textilkünstlern usw. alles ist möglich!!!
    oder du machst das eher im kleinen und läufst an dem tag mit filzhut rum, machst an dein fahrrad ein filzwimpel, hängst filzschnüre an deine tür oder was auch immer.....
    von deiner filzarbeit und deinem event/bezw. engagement für diesem tag machst du fotos, die dann nach dem filztag an die organisatoren gehen.
    es geht bei diesem filztag also hauptsächlich darum, etwas zu tun um das filzhandwerk zu verbreiten, bekannter zu machen!!! auf welche art und weise, ist ganz deiner phantasie überlassen.
    hoffe, dass ich dir mit diesen info's helfen konnte.
    ganz liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das ist genau, was ich wissen wollte, vielen Dank!
    Trotzdem noch ein paar Fragen, ich hoffe, ich werde nicht lästig:
    Ich habe in facebook schon aktuelle Fotos gesehen. Muss man das Werkfoto denn vor dem "großen Tag" schon an die Veranstalter schicken, damit diese ihr "ja" geben?

    Das habe ich auf der feltunited-Seite gefunden:

    << If you would like to be listed, send us a message with the information you would like us to post. >>

    Das heißt, wenn ich mitmachen möchte, muss ich mich anmelden und meine geplante Aktion mitteilen oder beziehen sich die "informations" auf allgemeine Angaben zu meiner Person und Filzerei?

    Schon mal herzlichen Dank und liebe Grüße,

    Susann

    AntwortenLöschen
  3. Die Wolle sieht klasse aus,
    ich stehe ja total auf Grün- und Rottöne.
    Bin gespannt, was Du daraus zauberst....

    Grüßle
    Steff

    AntwortenLöschen
  4. Danke, Steff!
    Hm, ich habe schon den Zauberstab geschwungen, aber es ist nichts passiert. Mist!

    Ich denke daran, etwas Schlichtes zu machen, wo die schönen Eigenschaften der Wensleydale sichtbar werden und der Farbverlauf erhalten bleibt. Habe aber noch keine Ahnung. Vorhänge brauchte ich nur einen, und den habe ich ja schon gemacht.

    Liebe Grüße,
    Susann

    AntwortenLöschen

Ich bitte um etwas Geduld, die Kommentare erscheinen erst nach meiner Freigabe. Danke!